Solgerd Isalv

Mezzosopran, Gast 
Solgerd Isalv
Die schwedische Mezzosopranistin Solgerd Isalv spielte zunächst Bratsche und fand darüber zum Gesang. Sie studierte Gesang an der Universität Göteborg und ersang sich zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, darunter das renommierte schwedische Wagner Stipendium und das Stipendium des Schwedischen Kunstförderung Komitees. Außerdem nahm sie an zahlreichen internationalen Meisterkursen teil, z.B. beim Verbier Festival und der Wagner Academy in 's-Hertogenbosch. Solgerd Isalv hatte ihre ersten professionellen Engagements bei der Skånskaer Oper und der Oper Göteborg. Kurz darauf gab sie ihr Deutschlanddebüt in der Titelrolle von Brittens „The Rape of Lucretia“ bei der Kammeroper Schloss Rheinsberg. Dies führte zu ihrem ersten Gastvertrag in Deutschland am Theater Gera/Altenburg und zum Miskolci Nemzetközi Operafesztivál in Ungarn. Von 2014 bis 2016 war Solgerd Isalv Mitglied des Internationalen Opernstudios am Staatstheater Nürnberg und wurde danach als Ensemblemitglied übernommen. Seit der Spielzeit 2017/2018 ist sie freiberuflich tätig. Die wichtigsten Partien ihres Repertoires sind die Titelrolle in "Carmen", Charlotte in „Die Soldaten“, Cherubino, Hänsel, Olga in „Eugen Onegin“, Siébel in "Faust", Wellgunde in Wagners „Das Rheingold“, Wellgunde und Zweite Norn in „Götterdämmerung“ sowie Orlofsky in „Die Fledermaus" und Zweite und Dritte Dame in Mozarts „Die Zauberflöte“. Für ihre Leistung als Cherubino in „Die Hochzeit des Figaro“ am Staatstheater Nürnberg hat Solgerd Isalv eine Nominierung in der Opernwelt als beste Nachwuchssängerin 2015 erhalten. Solgerd Isalv ist auch als Konzertsängerin tätig. Sie war u.a. in „Paulus“ von Mendelssohn mit den Moskauer Symphonieorchester unter Leitung von Pavel Kogan zu erleben. Zudem wirkte sie in sechs Uraufführungen mit, z.B. in der Rockoper „KULT“ beim Schwedischen Rundfunktheater und ist auch erfolgreich mit dem Alte-Musik-Ensemble EGG auf Deutschlandtournee gegangen. Als Liedsängerin tritt sie regelmäßig mit dem Pianisten Jonas Olsson auf. Am Staatstheater Nürnberg steht Solgerd Isalv nun als Charlotte in Bernd Alois Zimmermanns „Die Soldaten“ auf der Bühne.

Website

http://solgerd.com/

In dieser Spielzeit:

Die Soldaten: (Charlotte)

Ab September präsentiert sich das Staatstheater Nürnberg unter der kommenden Intendanz von Jens-Daniel Herzog im neuen Gewand.

Erhalten Sie bereits jetzt einen Ausblick auf unsere zukünftige Internetpräsenz und entdecken Sie den Spielplan aus Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert sowie alle neuen Künstler auf unseren Sonderseiten zur Spielzeit 2018/2019.

Viel Spaß dabei!

> Jetzt neue Spielzeit entdecken