Staatstheater Nürnberg

Oper, Konzert

Wiebke Het­ma­n­ek

Wiebke Hetmanek

Dramaturgie

Dramaturgin für Oper und Konzert

Wiebke Hetmanek studierte Musikwissenschaft, Literaturwissenschaft und Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften an den Universitäten Bochum und Köln. Nebenher arbeitete sie als Regieassistentin und Souffleuse für das Eurostudio Landgraf, als freie Autorin sowie als Mitarbeiterin von Claus Henneberg. 1994 war sie Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Köln. Nach Abschluss ihres Studiums wurde sie zunächst Dramaturgieassistentin, später Dramaturgin an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf/Duisburg. Mit der Spielzeit 2000/2001 wechselte Wiebke Hetmanek als Dramaturgin an das Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, wo sie bis zum Ende der Spielzeit 2007/2008 engagiert war und 2003 den Gelsenkirchener Theaterpreis erhielt. Im Anschluss arbeitete Wiebke Hetmanek als freie Dramaturgin und Autorin u.a. für das Rheingau-Musik-Festival, die Philharmonie Essen, das Konzerthaus Dortmund, die Nürnberger Philharmoniker, das Klavierfestival Ruhr und die Neue Philharmonie Westfalen. Ab der Spielzeit 2011/12 war sie als Dramaturgin an der Oper Dortmund engagiert und wechselte mit Jens-Daniel Herzog 2018 an das Staatstheater Nürnberg. Wiebke Hetmanek ist Autorin der Kinderopern Der kleine Barbier oder Eine haarige Angelegenheit, Ritter Eisenfraß und Piraten fluchen nicht sowie der mobilen Kinderoper Herr Orpheus geht zur Schule. Rusalka, Meerjungfrau wurde 2019 am Staatstheater Nürnberg uraufgeführt.



Foto: Ludwig Olah

In dieser Spielzeit

Weiße Rose

als Dramaturgie

> Spielplan

Nach oben