Staatstheater Nürnberg
Home > Künstler*innen > Sascha Tuxhorn

Schauspiel

Sascha Tuxhorn

Sascha Tuxhorn

Ensemble

Schauspieler

Sascha Tuxhorn wurde 1984 in Düsseldorf geboren. Von 2006 bis 2010 studierte er Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Während des Studiums war er Gast am Staatstheater Hannover und am Nationaltheater Mannheim, wo er ab 2010 festes Ensemblemitglied war. Unter anderem war er dort in den Titelrollen der Büchner-Stücke „Woyzeck“ (Regie: Georg Schmiedleitner) und „Dantons Tod“ (Regie: Robert Teufel) und als Franz Moor in „Die Räuber“ (Regie: Calixto Bieito) zu sehen. Im Februar 2014 erhielt Sascha Tuxhorn den Arnold-Petersen-Preis der Stadt Mannheim für seine herausragenden künstlerischen Nachwuchsleistungen. Zur Spielzeit 2015/16 wechselte er ans Staatstheater Karlsruhe. Dort spielte er „Hamlet“ (Regie: Csabar Polgár) und Karl VII in Schillers „Die Jungfrau von Orleans“ (Regie: Juliane Kann), sowie in „Safe Places“ von Falk Richter (Regie: Ronny Jakubaschk) und „Die Troerinnen“ (Regie: Jan Philipp Gloger).

Foto © Konrad Festerer

Nach oben