Staatstheater Nürnberg
Ballett header

Ballett

Freude des Da-Seins

Wir erleben nun die reine Freude des Da-Seins: Unsere Hauptenergiequelle sprudelt wieder: Der direkte Kontakt untereinander – und der persönliche Dialog mit Ihnen, unserem Publikum! Mit einem Gefühl, als erlebten wir alles „wie beim ersten Mal“, starten wir in das ambitionierteste Programm, das wir je vorstellen durften. Vier Premieren haben wir für Sie vorgesehen, darin präsentieren wir Ihnen fünf Neukreationen. Und es werden sechs weltbekannte Choreografen bei uns zu Gast sein.

„Narrenschiff“, unser Orchesterballett in Kooperation mit Starsolistin Diana Vishneva und dem Context-Festival, ist Auftakt und Ausrufezeichen für diese Saison – eine herausfordernde Produktion, welche das universale Menschheitsthema der Suche nach einer besseren Welt in zwei eigenständigen und doch vernetzten Choreografien verhandelt. In meiner Neukreation „Goldberg“, einer Studie über Träume, bereitet Bachs musikalisches Opus magnum in Verbindung mit einer Neukomposition von Owen Belton den Klangteppich. Nach pandemiebedingtem Aufschub bereichern jetzt auch die lange ersehnten Meisterchoreografen Ohad Naharin und Edward Clug unser Repertoire, komplettiert wird der Dreiteiler durch meine Choreografie „Submerge“. Zum Finale widmen uns Bryan Arias und Joseph Hernandez, zwei vielbeachtete Stimmen ihrer Generation, in der Reihe „Made For Us“ maßgeschneiderte Neukreationen.

Liebes Publikum, wir erwarten Sie mit offenen Armen und Herzen!

Ihr
Goyo Montero
Ballettdirektor und Chefchoreograf

> Ballett Spielzeit 2021/22

> Ballettensemble

> Spielplan

> Digitaler Fundus

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um für Sie eine möglichst einfache Nutzung der Seite sicherzustellen. Weitere Hinweise Datenschutzerklärung