Miriam Neumaier

Musicaldarstellerin 
Miriam Neumaier
Die Sopranistin Miriam Neumaier wurde 1992 in München geboren. Bereits in jungen Jahren wirkte sie in den Kinderopern „Die Weihnachtsgans Auguste“ und „Hänsel und Gretel“ im Prinzregententheater München mit. Ihr Musical-Debut feierte sie an der Comödie Fürth als Angelique in „Ein Käfig voller Narren“ in der Regie von Thomas Enzinger. Im März 2017 übernahm sie den Part der Frau in Stephen Sondheims Zweipersonenstück „Heirat‘ mich ein bisschen“ (Regie: Frieder Kranz, Choreographie: Gaines Hall) im Silbersaal des Deutschen Theaters München. Anschließend spielte sie die Rolle der Colombina im Musical „Die Glorreichen“ (Regie: Frieder Kranz, Choreographie: Timo Radünz) im Akademietheater des Prinzregententheaters. Zuletzt war sie dort als Claire in „Ordinary Days“ zu erleben (Regie: Stefan Huber). Als Studierende der Theaterakademie August Everding (Gesangsdozentin: Celia Jeffreys und Marianne Larsen) erhielt Miriam Neumaier ein Stipendium der Richard-Stury Stiftung und wird 2018 ihren Master of Arts (Musical) abschließen.

Website

In dieser Spielzeit:

The Lights of Broadway - Musical-Revue: (Musicalensemble)

Ab September präsentiert sich das Staatstheater Nürnberg unter der kommenden Intendanz von Jens-Daniel Herzog im neuen Gewand.

Erhalten Sie bereits jetzt einen Ausblick auf unsere zukünftige Internetpräsenz und entdecken Sie den Spielplan aus Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert sowie alle neuen Künstler auf unseren Sonderseiten zur Spielzeit 2018/2019.

Viel Spaß dabei!

> Jetzt neue Spielzeit entdecken