Verfemtes Lied - Ein kommentiertes Konzert mit Liedern von Berg, Schreker u.a.

Samstag, 23.06.2018 von 19:00 - 20:30 Uhr, Dokumentationszentrum
In Kooperartion mit:
In den vergangenen Jahren wurden an der Oper in Nürnberg immer wieder Werke von Komponisten aufgeführt, die zur Zeit des Nationalsozialismus als verfemt galten – so „Der ferne Klang“ von Franz Schreker, „Die Jüdin“ von Jacques Fromental Halévy, „Die Hugenotten“ von Giacomo Meyerbeer, „Wozzeck“ von Alban Berg oder „Die tote Stadt“ von Erich Wolfgang Korngold. Der Bariton Jochen Kupfer und die Sopranistin Margarita Vilsone bringen zusammen mit ihrem international renommierten Begleiter Marcelo Amaral Lieder von Franz Schreker, Alban Berg und anderer zum Verstummen gebrachter Komponisten auf der Bühne der Ausstellung „Hitler. Macht.Oper“ wieder zum Erklingen.

Mit: Margarita Vilsone (Sopran), Jochen Kupfer (Bariton) und Marcelo Amaral (Flügel)

Moderation: Jasmin Goll, Forschungsinstitut für Musiktheater Thurnau (fimt)

Ort: Ausstellung / THW-Halle ... [mehr]

Besetzung

Tagesaktuelle Besetzung : 23.06.2018

Jasmin Goll (Moderation), Margarita Vilsone (Sopran), Jochen Kupfer (Bariton), Marcelo Amaral (Klavier)

Ab September präsentiert sich das Staatstheater Nürnberg unter der kommenden Intendanz von Jens-Daniel Herzog im neuen Gewand.

Erhalten Sie bereits jetzt einen Ausblick auf unsere zukünftige Internetpräsenz und entdecken Sie den Spielplan aus Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert sowie alle neuen Künstler auf unseren Sonderseiten zur Spielzeit 2018/2019.

Viel Spaß dabei!

> Jetzt neue Spielzeit entdecken