Staatstheater Nürnberg
Home > FAQS IN ZEITEN DES CORONA-VIRUS
header schmal FAQ

FAQs in Zeiten des Corona-Virus

Aufgrund der anhaltenden Corona-Virus-Ansteckungsgefahr hat der Stiftungsrat der Stiftung Staatstheater Nürnberg den Vorstellungsbetrieb in allen Spielstätten bis zum Ende der Saison 2019/2020 für beendet erklärt.

Alle Ihre Fragen in diesen außergewöhnlichen Zeiten können wir hoffentlich mit den folgenden FAQs beantworten:

1. Wie lange hat das Staatstheater Nürnberg geschlossen?


Bereits Mitte April haben Bundesregierung und Bayerische Staatsregierung eine Absage aller Großveranstaltungen bis Ende August verkündet. Für das Staatstheater Nürnberg steht nach der Stiftungsratssitzung am 29. April 2020 fest, dass die Spielzeit 2019/20 nicht mit dem vorgesehenen Spielplan fortgesetzt werden kann. Die Saison 2019/2020 ist damit vorzeitig beendet.

Bis Ende Juli werden daher weder die ursprünglich angesetzten Premieren noch die regulären Vorstellungstermine stattfinden können.

Für die Ausgestaltung der kommenden Spielzeit 2020/2021 wurde in der Stiftungsratssitzung zwischen den Stiftungsräten und der Theaterleitung eine grundsätzliche Verständigung erzielt. Die entsprechenden Pläne für die kommende Spielzeit 2020/2021 werden wir voraussichtlich noch in dieser Spielzeit der Öffentlichkeit vorstellen. Wir halten Sie hierüber selbstverständlich auch über unsere Webseite und die Social-Media-Kanäle des Staatstheaters informiert.

2. Hat die anhaltende Krisensituation Einfluss auf den Spielplan und die Vorstellungstermine?


Ja, alle für die Spielzeit 2019/2020, also bis Ende Juli, ursprünglich angesetzten Premieren und regulären Vorstellungstermine können leider nicht wie geplant stattfinden.

Auswirkungen wird es voraussichtlich auch auf das geplante Programm für die Spielzeit 2020/21 geben. Wir werden Sie informieren, sobald der neue Spielplan feststeht. Dies trifft auch auf die Abonnementverlängerungen zu, hier werden wir alle Abonnent*innen aktiv über die Fortsetzungsmodalitäten informieren.

3. Was bedeutet die aktuelle Situation für die Mitarbeiter*innen des Staatstheaters?


Die Kolleginnen aus der Verwaltung und den künstlerischen Direktionen halten den Betrieb derzeit weitestgehend in Form von Telearbeit aufrecht. Es gibt täglich telefonische Absprachen und Online-Meetings. Unsere Künstlerinnen sind ebenfalls weiterhin aktiv: Im Digitalen Fundus, der Online-Magazin-Plattform des Staatstheaters, geben sie Einblick in ihren Alltag in Quarantänezeiten und präsentieren Lesungen, kleine Konzerte sowie neu interpretierte Ausschnitte aus Theaterstücken.

4. Wie kann ich als Besucher*in mein bereits gekauftes Ticket für eine ausgefallene Vorstellung zurückgeben?


Alle Informationen zur Rückgabe und Stornierung von Tickets finden Sie hier auf unserer Website.

5. Wie wirkt sich die Krisensituation auf mein Abonnement aus?


Die Vorstellungsausfälle innerhalb Ihres Abonnements in dieser Spielzeit (2019/2020) werden Ihnen automatisch erstattet. Unsere Mitarbeiter*innen im Abonnementbüro arbeiten die Stornierungen Stück für Stück ab. Sollten wir hierfür noch Informationen von Ihnen benötigen, setzen wir uns aktiv mit Ihnen in Verbindung.

Die Modalitäten für die automatische Verlängerung Ihres Abonnements werden im Zusammenhang mit der Neudisponierung der Vorstellungen für die Spielzeit 2020/2021 noch geklärt. Sobald wir diesbezüglich Klarheit haben, kommen wir mit einem Angebot auf Sie zu. Die Kündigungsfristen verschieben sich selbstverständlich nach hinten. Sie können diesbezüglich auf unsere Kulanz vertrauen. Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihr Vertrauen und Ihre Treue in diesen außergewöhnlichen Zeiten!

Folgen Sie uns auch im Social Web:

Und bleiben Sie immer informiert:

> Spielplan

> Digitaler Fundus

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um für Sie eine möglichst einfache Nutzung der Seite sicherzustellen. Weitere Hinweise Datenschutzerklärung