Staatstheater Nürnberg
Home > Spielplan > ISTANBUL

Schauspiel

IS­TAN­BUL

Theaterstück mit Musik von Sezen Aksu

Freitag, 06.12.2019

19:30 Uhr

Im Rahmen von Import/Export Türkei
Gastspiel vom Nationaltheater Mannheim
in deutscher Sprache

Schauspielhaus

NTM Istanbul 01

von Selen Kara, Torsten Kindermann und Akin E. Şipal

in deutscher Sprache

Gastspiel vom Nationaltheater Mannheim

Stellen wir uns vor, das Wirtschaftswunder hätte in der Türkei und nicht in Deutschland stattgefunden. Statt der türkischen Gastarbeiter, die nach Deutschland kamen, wären Deutsche nach Istanbul ausgewandert, um dort zu arbeiten und zu leben. Wie hätten sie sich zurecht gefunden in einer ihnen fremden Welt? An welche Sitten und Gebräuche hätten sie sich gewöhnen müssen, und hätten sie das überhaupt gewollt? Wäre ihnen das neue Land jemals zur Heimat geworden?

Das gesamte Programm zu Import / Export: Türkei 19/20 finden Sie hier.

Beschreibung

In Szenen auf Deutsch und Songs auf Türkisch erzählt der Liederabend »Istanbul« von Regisseurin Selen Kara, Torsten Kindermann und Akın Emanuel Şipal, die Geschichte der Gastarbeiter andersherum: Klaus Gruber, ein Arbeiter aus Mannheim, sucht in Istanbul eine Zukunft für sich und seine Familie. Aber das Ankommen in der Fremde ist gar nicht so einfach. Zum Glück vermögen die wundervoll-traurigen Lieder von Sezen Aksu, der Göttin der türkischen Popmusik, das Heimweh zu lindern. Die ungewöhnliche Sitzanordnung verspricht einen unvergesslichen Abend und eine unglaubliche Nähe zu den Schauspielern: Ein Teil des Publikums darf auf der Bühne sitzen und wird mit Tee und Gebäcke verköstigt.

Zur Einstimmung auf das Stück finden Sie under diesem Link eine »Istanbul«-Playlist auf Spotify.

Für Bühnenplätze wenden Sie sich bitte an die Theaterkasse: 0180-1-344 276 (Festnetz 39 ct/Min, Mobilfunk bis zu 42 ct/Min)

Foto © Hans Jörg Michel

Termine und Besetzung

Dezember 2019

Zusätzliche Informationen

Bitte beachten Sie, dass im Schauspiel in der Regel weitere Vorstellungstermine in Planung sind.

Ihr Wunschtermin ist dabei, aber noch nicht im Vorverkauf? Kein Problem, Sie können Ihre Karten vormerken lassen!

Die Kolleg*innen der Theaterkasse werden Sie dann entsprechend kontaktieren.

Nennen Sie uns dafür einfach den gewünschten Termin:

per E-Mail: info@staatstheater-nuernberg.de
oder telefonisch unter +49-(0)180 / 1-344-276
(Festnetz 3,9 ct/Min; Mobilfunk bis 42 ct/Min)

Fotos
Foto(s) © Hans Jörg Michel

> Spielplan

Nach oben