Staatstheater Nürnberg
Home > Spielplan > Festwiesenkonzert

Konzert

Fest­wie­sen­kon­zert

8. Philharmonisches Konzert mit Werken von Konstantia Gourzi und Benjamin Britten

Dirigentin: Joana Mallwitz

Samstag, 13.07.2019

20:00 Uhr

Konzert

ab 17:30 Uhr Orgelimprovisation und Künstlertalk mit Martin Sturm
Einführung und Publikumsdiskussion mit der Komponistin Konstantia Gourzi, kleiner Saal
Werkeinführung „War Requiem“ mit Joana Mallwitz auf der großen Bühne

Meistersingerhalle

Abo K, Abo S5

Konstanzia Gourzi: Auftragskomposition für die Staatsphilharmonie Nürnberg
Benjamin Britten: War Requiem op.66

8Philko

In Kooperation mit dem Musikfest ION

"Pate für das Projekt steht die „Festwiese“ aus R. Wagners Meistersingern von Nürnberg: Ein Tag und ein Ort, an dem die Stadtgesellschaft zusammenkommt, gemeinsam singt und musiziert, neue Kompositionen präsentiert und der Diskurs gesucht werden soll; das ganze festlich umrahmt vom Abschluss der Konzertsaison mit B. Brittens "War Requiem“ unter Mitwirkung der Nürnberger Chöre und der Uraufführung.“

Beschreibung

Das "Festwiesen-Konzert“ bricht das Konzept des „Klassischen Sinfoniekonzerts“ in mehrfacher Hinsicht auf und denkt es weiter. Das abendliche Konzert wird sich unter der aktiven Mitwirkung vieler Bürgerinnen und Bürger der Stadt Nürnberg ereignen. Für die Aufführung von Benjamin Brittens "War Requiem" sind die drei großen Nürnberger Laienchören (Hans-Sachs-Chor Nürnberg, Konzertchor LehrerGesangVerein Nürnberg und Philharmonischer Chor Nürnberg) sowie der Opernchor und Extrachor des Staatstheaters, der Tölzer Knabenchor, das Solistenensemble sowie die Staatsphilharmonie unter Leitung von Generalmusikdirektorin Joana Mallwitz mit an Bord. Auch die Internationale Orgelwoche Nürnberg ION ist als Kooperationspartner in das Projekt eingebunden, der Orgelpart für das neue Werk ist prominent mit dem Orgelwettbewerbsgewinner 2018 Martin Sturm besetzt.
Foto: Nikolaj Lund

Termine und Besetzung

Tagesaktuelle Besetzung am 13. Juli 2019

Juli 2019

Zusätzliche Informationen

Ihr Wunschtermin ist dabei, aber noch nicht im Vorverkauf? Kein Problem, Sie können Ihre Karten vormerken lassen!

Die Kolleg*innen der Theaterkasse werden Sie dann entsprechend kontaktieren.

Nennen Sie uns dafür einfach den gewünschten Termin:

per E-Mail: info@staatstheater.nuernberg.de
oder telefonisch unter +49-(0)180 / 1-344-276
(Festnetz 3,9 ct/Min; Mobilfunk bis 42 ct/Min)

> Spielplan

Nach oben