Staatstheater Nürnberg

Oper

Hay­oung Ra*

Hayoung Ra*

Opernstudio

Sopranistin

Hayoung Ra wurde 1993 in Seoul, Südkorea geboren, wo sie auch ihr Bachelor Studium an der Korea National University of Arts bei Youngmi Kim erfolgreich abschloss. Danach führt sie an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg im Masterstudiengang Oper bei Michaela Kaune fort. Bereits während ihres Studiums interpretierte sie Partien wie Pamina in der „Die Zauberflöte“, Anna Reich in der „Die lustigen Weiber von Windsor“, Morgana und Oberto in Händels „Alcina“, Adina in „L’elisir d’amore“ und Susanna in „Le nozze di Figaro“ weiter.

Sie hat mit dem Korea Coop Orchester in Seoul Arts Center, Prime Philharmonie Orchester, Symphoniker Hamburg Orchester gespielt sowie mit dem Norrköping Symphonie Orchester im Louis De Geer in Schweden. Hayoung Ra gewann mehrere Auszeichnungen, so den zweiten Preis sowie den Publikumspreis und Stenhammerpreis der „Wilhelm Stenhammer International Music Competition“, den zweiten Preis des Gustav Mahler Liedwettbewerb in Hamburg und den dritten Preis des Elise Meyer Stiftung-Wettbewerb.

In der Spielzeit 2019/20 war sie Mitglied im Internationalen Thüringer Opernstudio. Zu ihren Rollen im Rahmen des Opernstudios gehörten Zerlina in „Don Giovanni“, Sand und Taumännchen in „Hänsel und Gretel“ sowie Papagena in „Die Zauberflöte“. Seit der Spielzeit 2020/21 ist sie Mitglied im Internationalen Opernstudio des Staatstheaters Nürnberg.

Foto © Pedro Malinowski

In dieser Spielzeit

L’Orfeo

als Euridice / Chor

> Spielplan

> Digitaler Fundus

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um für Sie eine möglichst einfache Nutzung der Seite sicherzustellen. Weitere Hinweise Datenschutzerklärung