Staatstheater Nürnberg
Home > House of Artists > Artists > Jeff Martin

Opera

Jeff Martin

Jeff Martin

Singer (guest)

Tenor

Der amerikanische Tenor Jeff Martin hat sich als äußerst vielseitiger Sänger sowohl auf der Opernbühne als auch im Konzertbereich etabliert. Mit seiner Vielsprachigkeit und seinem breiten Repertoire hat er auf unterschiedlichsten Gebieten Erfolge gefeiert, von Bachs Passionen bis zu Opern des 20. und 21. Jahrhunderts.

In den letzten Jahren arbeitete er mit Regisseuren wie Dmitri Tscherniakow („Lady Macbeth von Mzensk“/Lyon), David Bösch („Die Gezeichneten“/Lyon), Yoshi Oida („Peter Grimes“/Lyon), John Fulljames („Benjamin, dernière nuit“/Lyon), Stephen Lawless („Der Rosenkavalier“/Bolschoi Theater) und Keith Warner („Wahnfried“/Karlsruhe).

In Zusammenarbeit mit den Dirigenten Kazushi Ono, Peter Rundel, Bernhard Kontarsky, Alejo Perez, Arthur Fagan, Friedemann Layer und John Nelson erarbeitete Jeff Martin Partien wie Mime und Loge („Der Ring des Nibelungen“), David („Die Meistersinger von Nürnberg“), Herodes („Salome“), Hauptmann („Wozzeck“) und den Evangelisten in der Matthäus-Passion.
Als Spezialist für zeitgenössische Musik wurde Jeff Martin seit September 2015 mit Partien in vier großen Opern-Uraufführungen betraut: 1. Inquisitor in „Giordano Bruno“ von Francesco Filidei (T&M Paris, Rundel/Gindt), Bertolt Brecht in „Benjamin, dernière nuit“ von Michel Tabachnik (Opéra de Lyon, Kontarsky/Fulljames), „Paradis“ von Nana Forte (Landestheater Bregenz, Lack/Pison) und Houston Chamberlain in „Wahnfried“ von Avner Dorman (Badisches Staatstheater Karlsruhe, Brown/Warner).

Nach seinem Studium in Princeton und Cincinnati begann Jeff Martin seine europäische Karriere in Deutschland. Fortlaufend arbeitet er an der Erweiterung seines vielfältigen Repertoires. Er trat in zahlreichen großen Opern- und Konzerthäusern auf, so im Bolschoi Theater Moskau, der Opéra de Lyon, der Bayerischen Staatsoper, der Staatsoper Stuttgart, der Semperoper Dresden, der Hamburger Staatsoper, der Oper Köln, der Opéra national du Rhin Straßburg, der Kathedrale Notre-Dame, dem Staatstheater Nürnberg, dem Theater Dortmund und im Nationaltheater Mannheim.

> What's On

> Digitaler Fundus

Top

This site uses third-party website tracking technologies in order to provide and improve its services and display advertisements relating to the interests of its users. Some of the third-party providers transfer data to servers in the United States, which may be associated with increased risk. Details can be found in the relevant cookie settings and in the privacy notice. Your consent is voluntary. You can change your cookie settings at any time.

Further information Data protection Imprint

These cookies are indispensable for the functioning of our website. They are automatically deleted when you close your browser or after a period of inactivity (24 hours).

These cookies collect information on how you use our website. They do not store any information that allows the user to be identified. Statistical data is deleted either automatically within 30 days or after evaluation has been completed, whichever period is longer.