Staatstheater Nürnberg
Home > House of Artists > Artists > Sornitza Rieß

Concert

Sor­nitza Rieß

Sornitza Rieß

Staatsphilharmonie Nürnberg

1. Violine (2. Konzertmeisterin)

1. Violine

Wie hat Ihr Instrument zu Ihnen gefunden?
Mein Vater war selbst Geiger. Als ich klein war, habe ich ihn immer gern beim Üben gestört. Irgendwann hat er mich auf den Kleiderschrank gesetzt und ich habe ihn mit einem Luftballon dirigiert und habe dazu gesungen. Daraufhin haben mich meine Eltern beim Kinderchor angemeldet, und später kam die Geige dazu.

Was lieben Sie am meisten an Ihrem Beruf?
Unser Beruf ist sehr abwechslungsreich. Gerade in der Oper spielen wir jede Woche Musik aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen in verschiedenen Besetzungen. Da es immer live ist, gleicht kein Konzert bzw. Vorstellung der Anderen. Zudem ist Musik die direkteste Kommunikationsform, denn Musik fängt da an, wo Worte aufhören.

Seit wann gehören Sie unserem Orchester an?
Ich bin seit April 2013 Mitglied der Staatsphilharmonie Nürnberg. Davor war ich vier Jahre lang als Erste Konzertmeisterin am Philharmonischen Staatsorchester Mainz engagiert.

Foto © Ludwig Olah

> What's On

> Digitaler Fundus

Top

This site uses third-party website tracking technologies in order to provide and improve its services and display advertisements relating to the interests of its users. Some of the third-party providers transfer data to servers in the United States, which may be associated with increased risk. Details can be found in the relevant cookie settings and in the privacy notice. Your consent is voluntary. You can change your cookie settings at any time.

Further information Data protection Imprint

These cookies are indispensable for the functioning of our website. They are automatically deleted when you close your browser or after a period of inactivity (24 hours).

These cookies collect information on how you use our website. They do not store any information that allows the user to be identified. Statistical data is deleted either automatically within 30 days or after evaluation has been completed, whichever period is longer.