Staatstheater Nürnberg
Home > House of Artists > Artists > Pauline Kästner

Drama

Pau­li­ne Käst­ner

Pauline Kästner

Actor (guest)

Schauspielerin

Pauline Kästner wurde in Halle an der Saale geboren und wuchs dort auf. Bis 2015 studierte sie Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig. Von 2013 bis 2015 gehörte sie zum Schauspielstudio des Staatsschauspiels Dresden. Hier spielte sie unter anderem in Inszenierungen von Clemens Sienknecht und Barbara Bürk, Susanne Lietzow, Sandra Strunz, Jan Gehler und Thomas Birkmeyer. In den folgenden Engagements am Staatstheater Braunschweig und dem Staatstheater Kassel arbeitete sie unter anderem mit Anna Sina Fries, Laura Linnenbaum, Clara Weyde, Stephan Rottkamp, Michael Talke und Nicolay Sykosch. Für ihre Rolle als „Effi Briest“ (Regie: Schirin Khodadadian), wurde sie im theater heute Jahrbuch als Schauspielerin des Jahres nominiert. Seit der Spielzeit 2018/2019 gehört sie zum Ensemble des Staatstheater Nürnbergs und spielte unter anderem die Nina in der „Möwe“ (Regie: Anne Lenk) und Titelrollen in "Nora" und "Antigone" (Regie: Andreas Kriegenburg).

Foto © Pedro Malinowski

Zusatzmaterial

Activate Youtube content

For further information, see our Privacy Notice

> What's On

> Digitaler Fundus

Top

This site uses third-party website tracking technologies in order to provide and improve its services and display advertisements relating to the interests of its users. Some of the third-party providers transfer data to servers in the United States, which may be associated with increased risk. Details can be found in the relevant cookie settings and in the privacy notice. Your consent is voluntary. You can change your cookie settings at any time.

Further information Data protection Imprint

These cookies are indispensable for the functioning of our website. They are automatically deleted when you close your browser or after a period of inactivity (24 hours).

These cookies collect information on how you use our website. They do not store any information that allows the user to be identified. Statistical data is deleted either automatically within 30 days or after evaluation has been completed, whichever period is longer.