Staatstheater Nürnberg
Home > House of Artists > Artists > Kai Luczak

Ballet, Opera, Drama

Kai Luczak

Lighting Design

Künstlerischer Leiter Beleuchtung

Kai Luczak arbeitete zunächst sechs Jahre als Beleuchtungsmeister am Staatstheater Stuttgart, bevor er von 1998 bis 2012 beim Festival Rossini in Wildbad die Lichtgestaltung bei Inszenierungen von Anke Rauthmann, Antonio Petris und Jochen Schönleber übernahm. Von 2007 bis 2009 war er für die Lichtgestaltung bei Inszenierungen von Udo Schürmer und Heinz Trixner bei den Schlossfestspielen Ettlingen verantwortlich. 2007 übernahm Kai Luczak die Leitung der Beleuchtung am Centraltheater (Schauspiel Leipzig) Leipzig, wo er mit Wolfgang Engel, Volker Lösch, Jorinde Dröse, Konstanze Lauterbach und Jürgen Kruse zusammenarbeitete. Zwischen 2009 bis 2012 war Kai Luczak Teil des Leitungsteams der Beleuchtung an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin, wo gemeinsame Produktionen mit Volker Lösch, Thomas Ostermeier, Patrick Wengenroth und Friederike Heller entstanden.

Von 2012 bis 2018 war er Chef der Beleuchtungsabteilung am Theater Augsburg. Hier arbeitete er u.a. mit den Regisseuren Jan Philipp Gloger, Ludger Engels, Lorenzo Fioroni, Patrick Kinmonth und Peter Konwitschny zusammen. In der Saison 2015/16 war er an der Oper Graz für die Lichtgestaltung der Produktion „Und der Himmel so weit – Ein Ballettabend für Franz Schubert“ verantwortlich.

Ab der Spielzeit 2018 ist Kai Luczak Leiter der Beleuchtung am Staatstheater Nürnberg.

This season

> What's On

> Digitaler Fundus

Top

This site uses third-party website tracking technologies in order to provide and improve its services and display advertisements relating to the interests of its users. Some of the third-party providers transfer data to servers in the United States, which may be associated with increased risk. Details can be found in the relevant cookie settings and in the privacy notice. Your consent is voluntary. You can change your cookie settings at any time.

Further information Data protection Imprint

These cookies are indispensable for the functioning of our website. They are automatically deleted when you close your browser or after a period of inactivity (24 hours).

These cookies collect information on how you use our website. They do not store any information that allows the user to be identified. Statistical data is deleted either automatically within 30 days or after evaluation has been completed, whichever period is longer.