Staatstheater Nürnberg
Home > Spielplan > Archiv > Spielzeit 18/19 > Spielplan 18/19 > Vom Bild auf die Bühne: Dürer und Dürer's Dog

Ballett

Vom Bild auf die Bühne: Dürer und Dü­rer's Dog

Vortrag von Dr. Daniel Hess mit anschließendem Gespräch mit Goyo Montero

Montag, 11.02.2019

19.00 - 20.30 Uhr

Gluck-Saal

Header Dürer Vortrag

Eine Veranstaltung im Rahmen des Aktionsplan der Leibniz-Forschungsmuseen

Was macht Dürer zu einem der größten Künstler aller Zeiten? Was zeichnet seine Werke aus und warum sind sie so zeitlos, dass sie bis heute immer wieder neu inspirieren? Auch Goyo Montero ließ sich von Dürer begeistern und übersetzte seine Bildwelten in das Medium von Ballett und Tanz. Der Vortrag des Dürer-Experten Daniel Hess schlägt eine Brücke von der bildenden zur darstellenden Kunst. Er lässt nicht nur Dürer, sondern auch Goyo Monteros erfolgreiches Tanzstück neu verstehen.


Foto © Jesús Valinas

Termine und Besetzung

Februar 2019

  • Mo, 11.02.2019, 19.00 Uhr

Zusätzliche Informationen


> Spielplan

> Digitaler Fundus

Nach oben

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der User anzuzeigen. Einige der Drittanbieter übertragen Daten an Server in den USA, womit ein erhöhtes Risiko verbunden sein kann. Informationen hierzu erhalten Sie in den Cookie-Einstellungen bei den jeweiligen Cookies sowie in der Datenschutzerklärung. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Weitere Hinweise Datenschutzerklärung Impressum

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24 Stunden) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tagen automatisch gelöscht, beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.