Staatstheater Nürnberg

Konzert

Very Bri­tish! - 4. Phil­har­mo­ni­sches Kon­zert

Werke von Benjamin Britten und Edward Elgar

Dirigent: Alexander Soddy

Violincello: Claudio Bohórquez

Freitag, 15.02.2019

20:00 - 22:15 Uhr

Konzert

19:15 Uhr Einführung

Meistersingerhalle

Abo K, Abo S5

Claudio Bohórquez

Der Dirigent Alexander Soddy bringt ein Programm aus seiner Heimat mit. Brittens „Sea Interludes“ vertonen Wellen und Möwengeschrei und bannen salzige Meerluft und heftige Stürme in Musik. Edward Elgars „Enigma-Variationen“ sind von Rätseln umgeben, einige davon noch immer ungelöst. Bekannt ist mittlerweile, dass jede der 14 Variationen eine bestimmte Person aus Elgars Leben in Tönen beschreibt.

Beschreibung

Edward Elgar gehörte zu den Komponisten, die der englischen Musik nach Jahrhunderte langer Bedeutungslosigkeit wieder Weltgeltung verschafften. In den „Enigma-Variationen“ zeigt sich Elgar als liebe- und humorvoller musikalischer Beobachter seiner Umgebung, während er in seinem späten Konzert für Violoncello zu einer Einfachheit findet, hinter der sich tiefe Lebensweisheit verbindet. Benjamin Britten wurde zum vielgeliebten „Orpheus britannicus“ und war der weltweit bedeutendste Opernkomponist in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Für seine frühe Oper „Peter Grimes“ komponierte er vier Zwischenspiele, die das Meer in seinen verschiedenen Zuständen zwischen Bedrohlichkeit und heiterem Frieden schildern.

Termine und Besetzung

Tagesaktuelle Besetzung am 15. Februar 2019

Februar 2019

  • Fr., 15.02.2019, 20:00 Uhr

Zusätzliche Informationen

Ihr Wunschtermin ist dabei, aber noch nicht im Vorverkauf? Kein Problem, Sie können Ihre Karten vormerken lassen!

Die Kolleg*innen der Theaterkasse werden Sie dann entsprechend kontaktieren.

Nennen Sie uns dafür einfach den gewünschten Termin:

per E-Mail: info@staatstheater.nuernberg.de
oder telefonisch unter +49-(0)180 / 1-344-276
(Festnetz 3,9 ct/Min; Mobilfunk bis 42 ct/Min)

> Spielplan

Nach oben