Aktuelles

 

09.07.2018
Erfolgreiches Kindertheater für die Region: 20 Jahre Kooperation zwischen Staatstheater Nürnberg, Theater Mummpitz und Theater Pfütze

In der Spielzeit 1997/1998 betraten die damaligen Städtischen Bühnen mit den zwei freien Bühnen, dem Theater Mummpitz und dem Theater Pfütze, kulturpolitisches Neuland: In enger organisatorischer und künstlerischer Absprache mit dem Haus am Richard-Wagner-Platz übernahmen die zwei Häuser mit ihren charakteristischen Angeboten den kulturellen Auftrag, Stadt und Region mit hochklassigem Kindertheater zu versorgen. Um das 20jährige Bestehen dieser bundesweit einmaligen und von der Politik unterstützten Kooperation zu feiern, in deren Rahmen rund 25 erfolgreiche Produktionen entstanden sind, kamen die künstlerischen Vertreter*innen der Kooperationspartner im Schauspielhaus zusammen:

In seinem Grußwort blickte der scheidende Schauspieldirektor Klaus Kusenberg auf die Anfänge zurück: „Ob die seinerzeit erst zwei Jahre währende Kooperation zwischen Pfütze und Mummpitz und dem Nürnberger Schauspiel weiter bestehen sollte oder nicht, war eine der ersten Fragen, die ich zu meinem Amtsantritt vor 18 Jahren zu beantworten hatte – und die damalige Entscheidung für eine Fortführung des Experiments hat sich als goldrichtig erwiesen. Das Vertrauen in die künstlerische Eigenständigkeit und das Potential der beiden Gruppen hat reiche Früchte getragen und unzähligen jungen Zuschauer*innen wunderschöne erste Theater-Erlebnisse beschert. Ebenso wie die Schulplatzmiete und die langsam keimenden Kooperationen auf dem Gebiet des Jugendtheaters sind dies zukunftsweisende kulturpolitische Modelle, für die Nürnberg zu Recht beneidet wird.“

Andrea Erl und Michael Bang vom Theater Mummpitz bilanzierten: „Die Kooperation der drei Bühnen ist seit mehr als 20 Jahren ein vorbildhaftes kulturpolitisches Modell, von dem alle Beteiligten profitieren: Die drei Theaterhäuser auf der einen Seite sowie Tausende von jungen Zuschauer*Innen, die in diesen beiden Jahrzehnten künstlerisch hochwertiges Theater in der Kindertheaterhochburg Nürnberg erleben durften.“

Und Jürgen Decke, Künstlerischer Leiter des Theater Pfütze, schloss sein positives Resümee mit einem Dank: „Als 1997 der Kooperationsvertrag unterschrieben wurde, war das ein absolut nötiges Wunder. Es war ein Glücksfall für die Zukunft, der unserem Ensemble das Weitermachen ermöglichte, den Rücken stärkte und die Qualität unserer Kunst (an)erkannte. Dieses Wunder besteht bis heute. Seitdem spielen wir in der Kindertheaterliga durchaus in der "1. Bundesliga" und sind sogar regelmäßig mit "vorne dabei", wie man so sagt. So durften wir nicht nur in der Stadt für herausragende Theatererlebnisse sorgen, sondern weit in die Region, ins Land und über die nationalen Grenzen hinaus strahlen. Für das entgegengebrachte Vertrauen und die verbindliche Kontinuität sage ich, im Namen des ganzen Hauses des Theater Pfütze, herzlichst: Danke schön! Ich versichere, dass wir dieses Wunder auch in Zukunft mit Kraft und Leben in Bewegung halten.“
[Zurück zur Übersicht]

Weitere News:

19.07.2018 : Pressegespräch zum Internationalen Gesangswettbewerb
„Die Meistersinger von Nürnberg“
18.07.2018 : Yamato – The Drummers of Japan
29.06.2018 : SAISONABSCHLUSS DER STAATSPHILHARMONIE IN DER MEISTERSINGERHALLE
29.06.2018 : Gäste des Gala-Programms „Dekade“ am 29. Juni und am 2. Juli 2018
28.06.2018 : Gäste des Gala-Programms „Dekade“ am 28. Juni 2018
28.06.2018 : 25 JAHRE JUNG!
27.06.2018 : PAUL AGNEW DIRIGIERT WERKE „VON KRIEG UND FRIEDEN“
23.06.2018 : Gäste des Gala-Programms „Dekade“ am 23. und 24. Juni 2018
22.06.2018 : Begleitprogramm des Staatstheaters zur Ausstellung „HITLER.MACHT.OPER“
21.06.2018 : Nürnberger Theaterpreis 2018 für die Schauspieler Stefan Willi Wang, Frank Damerius und Julian Keck
21.06.2018 : Letzte Ballettpremiere der Saison: „Dekade“
13.06.2018 : Wiederaufnahme von Jens-Daniel Herzogs „Tosca“
28.05.2018 : PREMIERE: „RAUMSTATION SEHNSUCHT“
25.05.2018 : Letzte Opernpremiere: „Die Rückkehr des Odysseus“
17.05.2018 : Der Spielplan 2018/2019 am Staatstheater Nürnberg
16.05.2018 : Leah Gordon gewinnt den 1. Preis beim VI. Concorso Lirico Internazionale Jole de Maria
08.05.2018 : KulturTicket Nürnberg vermittelt 15.000 Besucher
07.05.2018 : Gewinner des internationalen Dramenwettbewerbs 2018 in Estland, Lettland und Litauen stehen fest: Karl Koppelmaa gewinnt Uraufführung
12.04.2018 : Leah Gordon debütiert 2018/2019 an der New York City Opera
27.03.2018 : Den Namen der neuen Heimatstadt in die Welt tragen:
Des. Staatsintendant Jens-Daniel Herzog eröffnet mit „Die Meistersinger von Nürnberg“ die Salzburger Osterfestspiele 2019
22.03.2018 : Staatstheater Nürnberg Ballett von der Jury des DEUTSCHEN TANZPREISES ausgezeichnet
21.03.2018 : Vorauswahlen zum Internationalen Gesangswettbewerb
„Die Meistersinger von Nürnberg“
28.02.2018 : Rückschau auf 10 Jahre Intendanz Peter Theiler
12.10.2017 : Zum zweiten Mal: Internationaler Gesangswettbewerb „Die Meistersinger von Nürnberg"
04.07.2017 : Auszeichnung für Staatstheater-Ensemblemitglied Frank Damerius
30.04.2017 : Zur Familienführung ins Opernhaus
21.11.2016 : Forschungsprojekt erhält Unterstützung
09.11.2016 : Das neue Leitungsteam ab 2018/2019 hat sich vorgestellt

Ab September präsentiert sich das Staatstheater Nürnberg unter der kommenden Intendanz von Jens-Daniel Herzog im neuen Gewand.

Erhalten Sie bereits jetzt einen Ausblick auf unsere zukünftige Internetpräsenz und entdecken Sie den Spielplan aus Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert sowie alle neuen Künstler auf unseren Sonderseiten zur Spielzeit 2018/2019.

Viel Spaß dabei!

> Jetzt neue Spielzeit entdecken