Aktuelles

 

04.07.2017
Auszeichnung für Staatstheater-Ensemblemitglied Frank Damerius

Das Ensemblemitglied des Staatstheater Nürnberg Frank Damerius wurde nach einem einstimmigen Beschluss in der letzten Sitzung des Stiftungsrates mit dem Ehrentitel des Bayerischen Kammerschauspielers ausgezeichnet. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly überreichte die Ernennungsurkunde im Rahmen einer Feierstunde am 03. Juli 2017 im Foyer des Schauspielhauses an das langjährige Ensemblemitglied.
Frank Damerius ist seit dem Jahr 2001 als Schauspieler am Staatstheater Nürnberg engagiert und ist in der laufenden Saison u. a. als Junius Brutus in „Römische Trilogie“, in der Rolle des Yates in „Der Rote Löwe“, als Landmann in „Die Jungfrau von Orleans zu sehen“. Sein komisches Talent stellt er mit großem Erfolg in „Ewig jung“ und „Der nackte Wahnsinn“ unter Beweis.
Seine herausragenden Leistungen hob Schauspieldirektor Klaus Kusenberg in einer Laudation hervor: „Hier ist er mit seinem stets direkten und ungekünstelten Ton im breit aufgestellten Ensemble eine nicht zu entbehrende Stütze. Gerade im Repertoire der laufenden Spielzeit kann er besonders schön und in aller Vielfalt zeigen, was ihn immer schon ausgezeichnet hat. In der ‚Römischen Trilogie‘ füllt er große Texte mit Persönlichkeit und Substanz, in ‚Der Rote Löwe‘ verleiht er den Pechvögeln und Lebensverlierern vom Rand der Gesellschaft Würde und Tragik, und im Songdrama ‚Ewig jung‘ verbindet er aufs Schönste entfesselte Komik mit feinster Musikalität. Hierfür, und für seine langjährige, loyale und verlässliche künstlerische Arbeit im Schauspielensemble wird ihm der Ehrentitel Kammerschauspieler verliehen.“
Frank Damerius wuchs in Karl-Marx-Stadt auf. Zuerst arbeitete er als Techniker am Chemnitzer Theater, dann absolvierte er ein Schauspielstudium an der Theaterhochschule in Leipzig. Es folgten Engagements in Freiberg und Plauen. Von 1991 bis 2001 war Frank Damerius am Hessischen Landestheater in Marburg engagiert. Dort trat er auch als Komponist und Regisseur in Erscheinung. Am Staatstheater Nürnberg war er in vielen Rollen zu sehen, unter anderem als John Proctor in Arthur Millers „Hexenjagd", Schnitzlers „Professor Bernhardi" und Shakespeares „Othello" sowie in vielen musikalischen Produktionen. Für seine Rollen in Mouawads „Verbrennungen" (Hermile) und „Blackbird" (Raymond) erhielt Frank Damerius den Darstellerpreis der Bayerischen Theatertage 2007.
[Zurück zur Übersicht]

Weitere News:

26.07.2018 : Iuliia Muzychenko und Alex Kim gewinnen den 2. Gesangswettbewerb „Die Meistersinger von Nürnberg“
25.07.2018 : Iuliia Muzychenko und Alex Kim triumphieren beim Meistersinger-Wettbewerb
24.07.2018 : 12 Sänger*innen aus 8 Nationen im Nürnberger Finale
19.07.2018 : Pressegespräch zum Internationalen Gesangswettbewerb
„Die Meistersinger von Nürnberg“
18.07.2018 : Yamato – The Drummers of Japan
09.07.2018 : Erfolgreiches Kindertheater für die Region: 20 Jahre Kooperation zwischen Staatstheater Nürnberg, Theater Mummpitz und Theater Pfütze
21.06.2018 : Nürnberger Theaterpreis 2018 für die Schauspieler Stefan Willi Wang, Frank Damerius und Julian Keck
17.05.2018 : Der Spielplan 2018/2019 am Staatstheater Nürnberg
16.05.2018 : Leah Gordon gewinnt den 1. Preis beim VI. Concorso Lirico Internazionale Jole de Maria
07.05.2018 : Gewinner des internationalen Dramenwettbewerbs 2018 in Estland, Lettland und Litauen stehen fest: Karl Koppelmaa gewinnt Uraufführung
27.03.2018 : Den Namen der neuen Heimatstadt in die Welt tragen:
Des. Staatsintendant Jens-Daniel Herzog eröffnet mit „Die Meistersinger von Nürnberg“ die Salzburger Osterfestspiele 2019
22.03.2018 : Staatstheater Nürnberg Ballett von der Jury des DEUTSCHEN TANZPREISES ausgezeichnet
28.02.2018 : Rückschau auf 10 Jahre Intendanz Peter Theiler
09.11.2016 : Das neue Leitungsteam ab 2018/2019 hat sich vorgestellt

Ab September präsentiert sich das Staatstheater Nürnberg unter der kommenden Intendanz von Jens-Daniel Herzog im neuen Gewand.

Erhalten Sie bereits jetzt einen Ausblick auf unsere zukünftige Internetpräsenz und entdecken Sie den Spielplan aus Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert sowie alle neuen Künstler auf unseren Sonderseiten zur Spielzeit 2018/2019.

Viel Spaß dabei!

> Jetzt neue Spielzeit entdecken