Nationalstraße

Samstag, 24.02.2018 um 19:30 Uhr, Kammerspiele
Gefördert von:
von Jaroslav Rudiš
: Aus dem Tschechischen von Eva Profousová
In Zusammenarbeit mit dem Europabüro Nürnberg und dem Tschechischen Zentrum München.

Im Anschluss an die szenische Lesung findet ein „Nachgefragt Spezial“ zu Tschechien und Europa mit dem EU-Abgeordneten a. D. Martin Kastler, dem BBC-Journalisten Peter Brod und der tschechischen Literaturexpertin Zuzana Jürgen statt.
ANSCHLIESSEND NACHGEFRAGT SPEZIAL!
Die Leute nennen ihn Vandam. Denn er schlägt genauso schnell und hart zu wie der Actionstar Jean-Claude van Damme. Vor allem, wenn er getrunken hat – also eigentlich immer. Aber so ist das Leben, so ist der Lauf der Geschichte, so war es in allen Kriegen – über die Vandam unzählige Bücher gelesen hat. Weil: „Frieden ist eine Illusion, wir befinden uns im permanten Krieg.“
Vandam ist Außenseiter und Poète maudit in Personalunion, von der Gesellschaft abgehängt und angeekelt. Jaroslav Rudiš hat einen wütenden, atemlosen, zärtlichen Monolog eines Mannes geschrieben, der um sein Weltbild und um seinen Platz in der Gesellschaft ringt. ... [mehr]

Besetzung

: Leitung: Christa Hohmann
: Bühne und Kostüme: Julie Véronique Wiesen


Tagesaktuelle Besetzung : 24.02.2018

Frank Damerius (Mit)