Leben wir? (Kein Land für Fremde)

Freitag, 29.06.2018 um 19:30 Uhr, Kammerspiele
In Zusammenarbeit mit:
Gastspiel aus Liberec
von Lenka Cˇepková

GASTSPIEL

Vorstellung in tschechischer Sprache mit deutschen Übertiteln.
Das zeitgenössische Stück behandelt auf poetische Weise die ewige Frage – woher kommen wir, wohin gehen wir? Die Autorin stellt dazu ein metaphorisches Mosaik zusammen, das Geschichten von Menschen, die einander begegnen und aneinander vorbeigehen, erzählt. Ihre Missverständnisse werden sowohl durch Sprachbarrieren verursacht, als auch durch die Kluft zwischen den Generationen, den Geschwistern oder den Liebenden. Warum fühlen wir uns unver¬meidlich zueinander hingezogen und werden anschließend voneinander getrennt? Wer gehört zu uns, und wer ist fremd? Die Erzählweise erinnert in vielen Aspekten an „Die Arabische Nacht“ Roland Schim¬melpfennigs. Der Text mischt Innere Monologe und scharfe Dialoge, die den üblichen Betroffenheitsjargon zur Gänze meiden. Das Stück handelt dabei in der sozialistischen Vergangenheit, der nationalen Gegenwart und einer zerbrochenen slowakischen Zukunft.
Der Text der jungen slowakischen Autorin Lenka Čepková, die viel für das slowakische Radio, aber auch Fernsehen schreibt, wurde in Nürnberg im Rahmen des Wettbewerbs TALKING ABOUT ... [mehr]

Besetzung

Für diese Produktion liegen keine Besetzungsdaten vor.

Ab September präsentiert sich das Staatstheater Nürnberg unter der kommenden Intendanz von Jens-Daniel Herzog im neuen Gewand.

Erhalten Sie bereits jetzt einen Ausblick auf unsere zukünftige Internetpräsenz und entdecken Sie den Spielplan aus Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert sowie alle neuen Künstler auf unseren Sonderseiten zur Spielzeit 2018/2019.

Viel Spaß dabei!

> Jetzt neue Spielzeit entdecken