Draußen vor der Tür

Samstag, 24.02.2018 von 19:30 - 21:40 Uhr, Schauspielhaus : Premiere
Weitere Informationen:
Wolfgang Borchert
Beckmann kehrt nach Krieg und Gefangenschaft zurück in seine Heimat. Er findet sich im Hamburg des Nachkriegsdeutschlands wieder. Doch das ist kein Platz mehr für ihn. Der Krieg hat ihn schuldig gemacht, die Gesellschaft ihn ausgeschlossen. Für sie ist er nur noch einer von vielen Gestrandeten, denn „wie die Fliegen kleben die Toten an den Wänden des 20. Jahrhunderts“. In einem fieberähnlichen Zustand wandert Beckmann durch die Straßen und an der Elbe entlang, auf der Suche nach einem Sinn. Doch er bleibt stecken zwischen Leben und Tod, Vergangenheit und Gegenwart. Das Heimkehrerdrama „Draußen vor der Tür“ ist ein Protestschrei gegen den Fluch des Krieges, der auf der Menschheit lastet. Es handelt von Sinnlosigkeit und Orientierungsverlust der menschlichen Existenz. Ein Text, der in seiner Aktualität schmerzt, denn auch im 21. Jahrhundert haben die Kriege und das Morden nicht aufgehört. Ob in Aleppo oder der Ukraine. Und auch heute noch kehren Soldat*innen von ihren Einsätzen zurück und können das Gesehene und Erlebte nicht mehr loslassen. Nicht mehr heimkehren. ... [mehr]

Besetzung

: Inszenierung: Sascha Hawemann
: Bühne: Wolf Gutjahr
: Kostüme: Hildegard Altmeyer
: Dramaturgie: Katja Prussas
: Musikalische Leitung, Komposition, Live-Musik: Xell.


Tagesaktuelle Besetzung : 24.02.2018

Julian Keck (Ein Beckmann), Stefan Willi Wang (Der andere Beckmann), Frederik Bott (Der junge Beckmann), Stefan Lorch (Die Elbe, der Einbeinige, Oberst, Herr Kramer, Gott), Nicola Lembach (Theaterdirektor, Frau Kramer, Tamara), Svetlana Belesova (Das junge Mädchen, Vera), Xell. (Musiker)

Ab September präsentiert sich das Staatstheater Nürnberg unter der kommenden Intendanz von Jens-Daniel Herzog im neuen Gewand.

Erhalten Sie bereits jetzt einen Ausblick auf unsere zukünftige Internetpräsenz und entdecken Sie den Spielplan aus Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert sowie alle neuen Künstler auf unseren Sonderseiten zur Spielzeit 2018/2019.

Viel Spaß dabei!

> Jetzt neue Spielzeit entdecken