Diskussion: Auf der Suche nach einem besseren Leben...

Sonntag, 22.04.2018 um 17:00 Uhr, Foyer Schauspielhaus
Armuts- und Arbeitsmigration heute
: In Kooperation mit dem Stadtarchiv Nürnberg
Manchmal sind die Lebens- und Arbeitsbedingungen so schlecht, dass nichts anderes bleibt als Flucht. Was die drei fiktiven Protagonistinnen in Volker Schmidts Stück „Textil-Trilogie“ – seit Oktober 2017 in den Kammerspielen des Staatstheaters Nürnberg zu sehen – zwischen den Kontinenten erleben, ist die Realität von Millionen von Menschen. Das zeigt auch die Ausstellung „ZugZwang“ des Stadtarchivs Nürnberg noch bis zum 30. April. Was genau bewegt Millionen von Menschen jenseits von Krieg und Vertreibung zur Flucht und wie können sie in einer fremden Gesellschaft ankommen? Mit Vertretern aus Wissenschaft, Stadtgesellschaft und Kunst möchten wir darüber diskutieren, wie es sich mit Armuts- und Arbeitsmigration heute verhält und Zukunftsperspektiven aufzeigen.


Moderation Dr. Isabelle Kürschner, Politikwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Zukunft der Arbeit
Mit: Serap Asiran, Stadt Nürnberg, Inter-Kultur-Büro, Kooperationsprojekt „samo.fa“
Dr. Axel Kreienbrink, Forschungszentrum Migration, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Dominic Otiang´a, freischaffender Autor aus Kenia („Der deutsche Traum“)
Volker Schmidt, österreichischer Autor, Regisseur und Schauspieler („Textil-Trilogie“)

Eine Kooperation zwischen dem Stadtarchiv Nürnberg und dem Staatstheater Nürnberg
Eintritt frei ... [mehr]

Besetzung

Für diese Produktion liegen keine Besetzungsdaten vor.