Yannik Larivée

Bühne 
Yannik Larivée wurde in Montreal geboren und studierte an der National Theatre School of Canada und am Central Saint-Martins in London. Seine Arbeit als Bühnenbildner führte ihn durch ganz Kanada und Europa. Zu Yannik Larivées Produktionen zählen u. a. „The Good Life“ und „The Optimist“ (2004) für die Calgary´s Theatre Junction, „Gefährliche Liebschaften” (2008, Regie: Alexandre Marine), „The Odd Couple”, „Hedda Gabler”, „I Am My Own Wife”, „Lies My Father Told Me”, „God of Vengeance” (2006, Regie: B. Wassermann), „Amadeus” am Segal Theatre in Montreal, „Dreamland“ für das Royal Swedish Ballet in Stockholm, „Castle Nowhere“ für das Royal Ballet, Covent Garden, Rossinis „Tancredi“ (2005) für die Canadian Opera Company, „Don Giovanni“ (2008, Regie: Tom Diamond) und „Renard“ (2008, Regie: Serge Bennathan) für das Canadian Opera Company Ensemble, „Simpl“ am National Arts Centre (Nominierung für die Dora Awards in der Kategorie Bestes Szenenbild), „Past Perfect“, „Generous“ und „John & Beatrice“ am Terragon Theatre und die englischsprachige Premiere von „Coma Unplugged“ für die Great Canadian Theatre Company.

Website

In dieser Spielzeit:


Ab September präsentiert sich das Staatstheater Nürnberg unter der kommenden Intendanz von Jens-Daniel Herzog im neuen Gewand.

Erhalten Sie bereits jetzt einen Ausblick auf unsere zukünftige Internetpräsenz und entdecken Sie den Spielplan aus Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert sowie alle neuen Künstler auf unseren Sonderseiten zur Spielzeit 2018/2019.

Viel Spaß dabei!

> Jetzt neue Spielzeit entdecken