Thomas Nunner

Kammerschauspieler 
Thomas Nunner
Thomas Nunner ist gebürtiger Grazer und wuchs auch dort auf. Zunächst begann er ein Studium der Fächer Französisch, Philosophie und Spanisch, dann Theaterwissenschaft, das er aufgab zugunsten einer Ausbildung an der Schauspielschule des Volkstheaters Wien. Engagements führten ihn von Wien über Bregenz nach Münster. Seit 1996 ist er Ensemblemitglied am Staatstheater Nürnberg. Hier war er bisher unter anderem zu sehen in der Titelrolle von Schillers „Don Carlos“, als Estragon in Becketts „Warten auf Godot“, Alfred in Horvaths „Geschichten aus dem Wiener Wald“, Jason in Lanoyes „Mamma Medea“, Danton in Büchners „Dantons Tod“, Andrej in Tschechows „Drei Schwestern“, Hjalmar Eckdal in Ibsens „Die Wildente“, als Goethes „Torquato Tasso“ und als Tschechows „Platonow“. 2012 wurde er zum Kammerschauspieler ernannt.

Kontakt: thomnunn@gmx.net

Website

In dieser Spielzeit:

Glück gehabt
Robert Redfords Hände Selig: (Ben)
Die Jungfrau von Orleans: (Karl der Siebente, König von Frankreich)
Szenische Lesung der Preisträger-Texte Platz 1: Singing Green: (Professor)

Ab September präsentiert sich das Staatstheater Nürnberg unter der kommenden Intendanz von Jens-Daniel Herzog im neuen Gewand.

Erhalten Sie bereits jetzt einen Ausblick auf unsere zukünftige Internetpräsenz und entdecken Sie den Spielplan aus Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert sowie alle neuen Künstler auf unseren Sonderseiten zur Spielzeit 2018/2019.

Viel Spaß dabei!

> Jetzt neue Spielzeit entdecken