Karl Wiedemann

Licht 
Karl Wiedemann
Karl Wiedemann wurde in Hamburg geboren und absolvierte seine Ausbildung als Beleuchtungs- und Bühnenmeister an der Handwerkskammer zu Köln. Nach seiner Ausbildung zum Veranstaltungstechniker am Staatstheater Mainz sammelte er erste Erfahrungen als Leitender Veranstaltungstechniker am Kieler Schloss bei Veranstaltungen wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival oder dem Leonard Bernstein Award. Von 2007 bis 2012 kehrte er als Beleuchter und Stellwerker an das Theater Koblenz zurück und war zusätzlich als kommissarischer Meister für den Jungen-Choreographen-Abend „50 Grad Nord, 7 Grad Ost“ tätig. Von 2013 bis 2014 arbeitete er als Bühnenmeister am Landestheater Coburg und entwarf das Licht für die Inszenierung „Tombstone“ von Matthias Straub. Seit der Spielzeit 2014/2015 ist Karl Wiedemann Beleuchtungsmeister der Oper am Staatstheater Nürnberg. Hier war er bisher u.a. für das Lichtdesign der Neuproduktionen „König Roger“ und „La Bohème“ sowie für die Lichtadaptionen der Koproduktionen „Die Hochzeit des Figaro“ und „Les Indes Galantes“ verantwortlich.

Website

In dieser Spielzeit:

Die Trojaner - Les Troyens: (Licht-Design)
Die Rückkehr des Odysseus - Il ritorno d'Ulisse in patria: (Licht-Design)
The Lights of Broadway - Musical-Revue: (Licht-Design)
Die Soldaten: (Licht-Design)

Ab September präsentiert sich das Staatstheater Nürnberg unter der kommenden Intendanz von Jens-Daniel Herzog im neuen Gewand.

Erhalten Sie bereits jetzt einen Ausblick auf unsere zukünftige Internetpräsenz und entdecken Sie den Spielplan aus Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert sowie alle neuen Künstler auf unseren Sonderseiten zur Spielzeit 2018/2019.

Viel Spaß dabei!

> Jetzt neue Spielzeit entdecken