Jascha Fendel

Dramaturg 
Jascha Fendel, 1988 geboren, studierte im Bachelor Theater- und Literaturwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Daran anschließend absolvierte er den Master in Dramaturgie an der Theaterakademie Hamburg. Während der universitären Ausbildung war er als Hospitant und Assistent am Theater tätig, dabei konnte er bereits mit bekannten Regisseuren wie Andreas Kriegenburg oder Antú Romero Nunes arbeiten. Im Rahmen des Studiums konnte er außerdem eigene Arbeiten am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und Kampnagel betreuen. Zuletzt assistierte er bei den Lessingtagen 2016 am Thalia Theater und war für die Koordination beim Theatertreffen-Blog 2016 verantwortlich. In Nürnberg gastierte er beim Festival TALKING ABOUT BORDERS. Seit der Spielzeit 2016/2017 ist er für das Schauspiel des Staatstheaters Nürnberg tätig.

Website

In dieser Spielzeit:

Die Wiedervereinigung der beiden Koreas: (Dramaturgie)
Körper. (UA): (Dramaturgie)
Die Jungfrau von Orleans: (Dramaturgie)
Life is Loading (UA): (Dramaturgie)
Gift. Eine Ehegeschichte: (Dramaturgie)
Höhenrausch (UA): (Dramaturgie)
Schloss an der Loire (Siegerstück von TALKING ABOUT BORDERS 2017) (UA): (Dramaturgie)
Kasimir und Karoline: (Dramaturgie)
Das achte Leben (für Brilka): (Leitung)

Ab September präsentiert sich das Staatstheater Nürnberg unter der kommenden Intendanz von Jens-Daniel Herzog im neuen Gewand.

Erhalten Sie bereits jetzt einen Ausblick auf unsere zukünftige Internetpräsenz und entdecken Sie den Spielplan aus Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert sowie alle neuen Künstler auf unseren Sonderseiten zur Spielzeit 2018/2019.

Viel Spaß dabei!

> Jetzt neue Spielzeit entdecken