Christina Gegenbauer

Inszenierung, Regie 
Christina Gegenbauer
Geboren 1988 in St. Pölten (Österreich). Gegenbauer studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien. Bereits während des Studiums arbeitete sie im Kaiser Verlag Wien. An diversen Theatern in Österreich und Deutschland war sie als Dramaturgie- und Regieassistentin engagiert.
Neben ihren Schauspielinszenierungen zum Beispiel am Staatstheater Nürnberg, Theater Münster oder Landestheater Memmingen, arbeitet Gegenbauer spartenübergreifend und realisiert ebenso Performances und Installationen, z.B. beim Viertelfestival Niederösterreich, dem Freien Theater Innsbruck und der Galerie im Durchgang (Wien). In ihren Ausstellungskonzepten, Inszenierungen und Performances erforscht sie die Rollenaufteilung zwischen AkteurInnen und RezipientInnen. Gegenbauer arbeitet an der Schnittstelle zwischen bildender und darstellender Kunst. Bei ihren Projekten ist die interaktive Rolle des Publikums ein integraler Bestandteil.

Website

In dieser Spielzeit:

Gift. Eine Ehegeschichte: (Regie)

Ab September präsentiert sich das Staatstheater Nürnberg unter der kommenden Intendanz von Jens-Daniel Herzog im neuen Gewand.

Erhalten Sie bereits jetzt einen Ausblick auf unsere zukünftige Internetpräsenz und entdecken Sie den Spielplan aus Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert sowie alle neuen Künstler auf unseren Sonderseiten zur Spielzeit 2018/2019.

Viel Spaß dabei!

> Jetzt neue Spielzeit entdecken