Chool Seomun

Tenor, Gast 
Chool Seomun
Chool Seomun studierte Gesang an der Hanyang Musikhochschule in Seoul. 2003 bis 2004 war er dort Stipendiat. Anschließend kam er nach Nürnberg, wo er sein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik Nürnberg fortsetzte. Hier sang er u.a. den Rinuccio in Puccinis „Gianni Schicchi“, Eisenstein in „Die Fledermaus“, Idomeneo in der gleichnamigen Oper Mozarts und Belmonte in „Die Entführung aus dem Serail“. Am Staatstheater Nürnberg stand Seomun u.a. als Richter in Verdis „Ein Maskenball“, Betrunkener Sträflung und Lustiger Gefangener in Janáčeks „Aus einem Totenhaus“ und Oberpriester in Mozarts „Idomeneo“ auf der Bühne. Seit 2008 ist der Tenor Mitglied des Opernchores des Staatstheaters und studiert weiterhin an der Hochschule für Musik Nürnberg bei Prof. Siegfried Jerusalem. Zudem war Seomun als Konzertsänger mit dem Vogtland Philharmonie Orchester zu erleben. In Zimmermanns „Die Soldaten“ wird Chool Seomun als einer der drei jungen Offiziere zu sehen sein.

Website

In dieser Spielzeit:

Idomeneo: (Oberpriester)
My Fair Lady: (Obsthändler)
Die Soldaten: (Drei junge Offiziere)

Ab September präsentiert sich das Staatstheater Nürnberg unter der kommenden Intendanz von Jens-Daniel Herzog im neuen Gewand.

Erhalten Sie bereits jetzt einen Ausblick auf unsere zukünftige Internetpräsenz und entdecken Sie den Spielplan aus Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert sowie alle neuen Künstler auf unseren Sonderseiten zur Spielzeit 2018/2019.

Viel Spaß dabei!

> Jetzt neue Spielzeit entdecken