Andrew Finden

Bariton 
Andrew Finden
Der australische Bariton Andrew Finden studierte in Sydney und London und besuchte Meisterklassen bei Olaf Bär, Håkan Hagegård und Thomas Hampson. Er ist u.a. Preisträger der Australian Singing Competition, des Internationalen Gesangswettbewerbs „Francisco Viñas“ in Barcelona sowie des „Stuart Burrows International Voice Award“. An der Guildhall School of Music and Drama wurde ihm 2009 der Harold Rosenthal Preis verliehen. In der Spielzeit 2010/2011 war er Mitglied des Internationalen Opernstudio Nürnberg, wo er u. a. Partien wie Falke in „Die Fledermaus“, Alvaro in „Die Reise nach Reims“ und Moralès in „Carmen“ sang. Seit der Spielzeit 2011/2012 ist er am Badischen Staatstheater Karlsruhe engagiert und war dort u.a. als Graf Oskar in „Ritter Blaubart“, Masetto in „Don Giovanni“, Papageno in „Die Zauberflöte“, Clito in „Alessandro“ und Graf Almaviva in „Die Hochzeit des Figaro“, Ned Keene in „Peter Grimes“, Berardo in „Riccardo Primo“ und Schtschekalow in „Boris Godunow“ zu erleben. In der Spielzeit 2015/2016 singt Andrew Finden am Badischen Staatstheater Karlsruhe u.a. Graf Obertal in „Der Prophet“, Orest in „Iphigenie auf Tauris“ und Schaunard in „La Bohème“ und gastiert außerdem als Daniellio in „Jonny spielt auf“ am Theater Hagen und als Dr. Falke in „Die Fledermaus“ am Staatstheater Nürnberg.

Website

In dieser Spielzeit:


Ab September präsentiert sich das Staatstheater Nürnberg unter der kommenden Intendanz von Jens-Daniel Herzog im neuen Gewand.

Erhalten Sie bereits jetzt einen Ausblick auf unsere zukünftige Internetpräsenz und entdecken Sie den Spielplan aus Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert sowie alle neuen Künstler auf unseren Sonderseiten zur Spielzeit 2018/2019.

Viel Spaß dabei!

> Jetzt neue Spielzeit entdecken