Himmel und Erd' - 6. Philharmonisches Konzert

Freitag, 18.05.2018 von 20:00 - 22:00 Uhr, Meistersingerhalle
Mit freundlicher Unterstützung:
Werke von Bernd Alois Zimmermann und Gustav Mahler
ANSCHLIESSEND PHILHARMONISCHE LOUNGE | 19.15 UHR KONZERTFÜHRER LIVE
Bernd Alois Zimmermann
STILLE UND UMKEHR

Bernd Alois Zimmermann
KONZERT FÜR TROMPETE UND ORCHESTER „NOBODY KNOWS DE TROUBLE I SEE“

Gustav Mahler
SINFONIE NR. 4 G-DUR

„Wir genießen die himmlischen Freuden“, singt der Sopran im Finale von Gustav Mahlers Vierter Sinfonie. Eine sehr irdische Vision des Jenseits nach Worten der romantischen Gedichtsammlung „Des Knaben Wunderhorn“ hat Mahler ans Ende seines Werkes gesetzt. In einem fast kindlich naiven Ton erzählt Mahler in seiner populärsten Sinfonie von dem Übergang vom Leben zum Tod, von irdischem und jenseitigem Leben. Heiter, fast idyllisch ist der Blick, den Mahler in dieser Sinfonie auf das Leben wirft. Doch die Naivität ist doppelbödig und durch Ironie gebrochen: Hinter der Heiterkeit lauern Verzweiflung und Tod.
Ein Werk des Übergangs zum Tod ist auch „Stille und Umkehr“ des 1918 geborenen Bernd Alois Zimmermann. Entstanden als Auftragswerk der Stadt Nürnberg zum Dürer-Jahr 1971, ist das Werk eine musikalische Fortsetzung der Oper „Die Soldaten“ – und zugleich ist es das musikalische Vermächtnis des Komponisten, der sich 1970 das Leben genommen hat. Ähnlich wie Gustav Mahler überschreitet ... [mehr]

Besetzung

Tagesaktuelle Besetzung : 18.05.2018

Günter Neuhold (Musikalische Leitung), Simon Höfele (Trompete), Michaela Maria Mayer (Sopran), Staatsphilharmonie Nürnberg

Ab September präsentiert sich das Staatstheater Nürnberg unter der kommenden Intendanz von Jens-Daniel Herzog im neuen Gewand.

Erhalten Sie bereits jetzt einen Ausblick auf unsere zukünftige Internetpräsenz und entdecken Sie den Spielplan aus Oper, Schauspiel, Ballett und Konzert sowie alle neuen Künstler auf unseren Sonderseiten zur Spielzeit 2018/2019.

Viel Spaß dabei!

> Jetzt neue Spielzeit entdecken