Staatstheater Nürnberg
Home > What's On > Alice in Wonderland (world premiere)

Drama

Alice in Won­der­land (world pre­mie­re)

Musical drama for adults after Lewis Carroll

Regie: Ensemble mit: Johanna Wehner, Janning Kahnert, Paula Pohlus

Saturday, 07/01/2023

07.30 PM - 09.10 PM

Schauspielhaus

Abo V1

Alice header

von Johanna Wehner, Vera Mohrs und Kostia Rapoport

Alice tumbles down a hole in the ground and into a world of wonders. Except the White Rabbit, March Hare, Mad Hatter, Cheshire Cat and Queen of Hearts are not nearly as nice as we’d expect. The Wonderland inhabitants are anything but friendly towards Alice and their rules are quite impenetrable.

Johanna Wehner’s adaptation and direction together with the music of Vera Mohrs and Kostia Rapoport, by turns fantastical and menacingly rhythmic, draw Alice and the audience into a system that is as unbrookable as it is illogical, and from which there is no escape.

> Note on sensitive content


> DIGITAL Introduction (in German)
[Digitaler Fundus] Einführungs-Podcast - Alice in Wonderland (world premiere)

Team

Musikalische Leitung und Komposition

Regie: Ensemble mit

Text

Liedtexte

Bühne

Kostüme

Dramaturgie

Licht-Design

Video/Audio

Activate Youtube content

For further information, see our Privacy Notice

Photos
PHOTO(S) © Konrad Fersterer
Press reviews
Nürnberger Nachrichten/Nürnberger Zeitung

„(Ein) Ergebnis, das den riesigen Premierenapplaus am Wochenende mehr als verdient hat. Wehner hat das Märchen, wenn man so will, skelettiert und sich sehr clever die Stränge herausgenommen, in denen die Figuren (…) der kleinen Alice selbstherrlich über den Mund fahren und jeden Satz, jedes Wort sofort in Frage stellen, bis keine Aussage mehr übrigbleibt. (…) Schön, wie das dann immer wieder nicht nur gesprochen, sondern streng rhythmisiert wird, raffinierte Sprachartistik, die Vera Mohrs und Kostia Rapoport als Musiker mit ihren Kompositionen untermalen, aufgreifen und aktiv gestalten. Ein bisschen poppig, ein bisschen schwermütig, mitunter als schmissig-massive Nummer.“

Wolf Ebersberger Nürnberger Nachrichten/Nürnberger Zeitung

V - Das Studimagazin

„Text, Musik und Spiel greifen als wundervolle Gesamtkomposition ineinander. Alles ist perfekt getaktet, bis hin zum kleinsten Innehalten, sodass sich der Abend anfühlt wie eine Sinfonie aus Sprache, Klang und Absurdität. Hut ab: eine bewundernswerte Leistung.“

Svenja Plannerer, V - Das Studimagazin

nachtkritik.de

„Ein dystopisches Exit-Game, das (…) Spaß macht. (…) Janning Kahnert spielt mit Bravour einen konfusen Hutmacher, Annette Büschelberger ist die schnöde Kopf-Ab-Königin und Justus Pfannkuch überzeugt als gehetzter Duracell-Hase. (…) Dazu haben Vera Mohrs und Kostia Rapoport einen stimmigen Soundtrack geschrieben, der wie eine Mischung aus avantgardistischem Elektro-Pop und einer Anmutung von Kurt Weill klingt. (…) So ist der ausgiebig beklatschte Abend eine lohnende, kurzweilige und hintersinnige Denksport-Aufgabe.“

Wolfgang Reitzammer, nachtkritik.de

> What's On

> Digitaler Fundus

Top

This site uses third-party website tracking technologies in order to provide and improve its services and display advertisements relating to the interests of its users. Some of the third-party providers transfer data to servers in the United States, which may be associated with increased risk. Details can be found in the relevant cookie settings and in the privacy notice. Your consent is voluntary. You can change your cookie settings at any time.

Further information Data protection Imprint

These cookies are indispensable for the functioning of our website. They are automatically deleted when you close your browser or after a period of inactivity (24 hours).

These cookies collect information on how you use our website. They do not store any information that allows the user to be identified. Statistical data is deleted either automatically within 30 days or after evaluation has been completed, whichever period is longer.