"Niemand lernt jemals jemanden kennen .." Lesung Tennessee Williams

Sonntag, 11.12.2016 von 17:00 - 18:30 Uhr, Kammerspiele
Tennessee Williams
Wer war dieser Tennessee Williams, der 1983 auf tragische Weise ums Leben kam? Wer war dieser Autor jenseits seiner großen Erfolgsstücke wie DIE KATZE AUF DEM HEISSEN BLECHDACH und ENDSTATION SEHNSUCHT? In den Jahren vor und nach dem großen Weltruhm?
Als in den neunziger Jahren der Nachlass des Autors geöffnet wurde, staunte die Literaturwelt nicht schlecht: unzählige ungeahnte Kostbarkeiten kamen zum Vorschein. Texte über Texte. Theaterstücke. Einakter. Essays. Manche jahrzehntelang in den Schubladen des Schriftstellers verborgen. Tennessee Williams lebte, um zu schreiben – und er schrieb um sein Leben. Dem bekannten Unbekannten, Tennessee Williams, möchten wir uns mit ausgewählten Texten nähern.
Neben persönlichen Erinnerungen aus dem Leben des Autors, werden in der szenischen Lesung zwei selten aufgeführte Einakter des Autors gezeigt. In ihrem Zentrum stehen, und hier bleibt Williams uns vertraut, berührende Figuren und die schmerzvolle Erkenntnis der menschlichen Unfähigkeit zur Kommunikation: „Niemand lernt jemals jemanden kennen. Wir sind alle zu lebenslänglicher Einzelhaft in unserer Haut verurteilt.“ ... [mehr]

Besetzung

: szenische Einrichtung: Akin Isletme
: Bühne und Kostüme: Birgit Leitzinger


Tagesaktuelle Besetzung : 11.12.2016

Julia Bartolome (Darsteller), Julian Keck (Darsteller), Thomas Klenk (Darsteller)