Daniel Dropulja

Bassbariton 
Daniel Dropulja
In Stuttgart geboren, studierte der deutsch-kroatische Bassbariton Daniel Dropulja zunächst an der Musikhochschule Mannheim und wechselte später an die Hochschule für Musik und Theater Hannover, wo er sein Diplom abschloss. Schon während des Studiums sang er als Gast am Nationaltheater Mannheim. Weitere Engagements führten ihn ans Staatstheater Kassel, die Staatsoper Hannover und das Theater für Niedersachsen in Hildesheim. Zudem wirkte er bei Produktionen der Jungen Oper Weikersheim (2011) und der Oper auf dem Lande Hannover (2012) mit. Für die Spielzeit 2012/2013 wurde er am Staatstheater Darmstadt engagiert, wo er u.a. in den Produktionen „Die Trojaner“ von Berlioz und Strauss‘ „Salome“ auf der Bühne stand. Bei den Opernfestspielen Heidenheim sang er in Puccinis „Turandot“ unter der Leitung von Marcus Bosch. Daniel Dropulja ist Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes und war von 2013 bis 2015 als Mitglied des Internationalen Opernstudios Nürnberg in zahlreichen Rollen u.a. als Mandarin in „Turandot“, Sprecher in „Die Zauberflöte“, Brander in „Fausts Verdammnis“, Erzbischof in „König Roger“ und Doktor Grenvil in „La traviata“ zu erleben. In der Spielzeit 2015/2016 steht Daniel Dropulja am Staatstheater Nürnberg als Samuel in „Ein Maskenball“, Schaunard in „La Bohème“, Frank in „Die Fledermaus“ und als Steuermann in „Tristan und Isolde“ in den Gastspielvorstellungen in Modena und Ferrara auf der Bühne.

Website

In dieser Spielzeit: