Zu Gast bei Rossini

Sonntag, 30.10.2016 um 11:00 Uhr, Opernhaus : Premiere
BELCANTO-MATINEE
„Was die Liebe für die Seele ist, das ist der Appetit für den Leib. Der Magen ist der Kapellmeister, der das große Orchester unserer Leidenschaften dirigiert. Essen, lieben, singen, verdauen sind die vier Akte der komischen Oper, die Leben heißt.“

Lassen Sie sich vom Motto Gioacchino Rossinis, des Belcanto-Großmeisters, der nicht nur die Musik, sondern auch gutes Essen liebte, inspirieren: Genießen Sie zuerst in unserer Belcanto-Matinee sowohl populäre als auch längst verklungene Melodien der italienischen Oper des 19. Jahrhunderts, bevor Sie sich mit einem sonntäglichen Mittagessen dem kulinarischen Genuss hingeben. Wir laden Sie ein, den Mitgliedern unseres Opernensembles auf ihrer musikalischen Reise durch die Welt des Belcanto zu folgen: jener großen italienischen Gesangstradition, die nach einem ersten Goldenen Zeitalter mit der einzigartigen Stimmkunst der Kastraten vor allem in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts ihren zweiten großen Höhepunkt feierte. Auch heute noch oft gespielte Werke von Gioacchino Rossini, Vincenzo Bellini und Gaetano Donizetti wie „Der Barbier von Sevilla“, „Die Italienerin in Algier“, „Norma“, „Lucia di Lammermoor“, ... [mehr]

Besetzung

: Musikalische Leitung: Guido Johannes Rumstadt
: Dramaturgie: Kai Weßler


Tagesaktuelle Besetzung : 30.10.2016

Guido Johannes Rumstadt (Musikalische Leitung), Lussine Levoni (Sopran), Solgerd Isalv (Mezzo), Martin Platz (Tenor), Nicolai Karnolsky (Bass), Pius Maria Cüppers (Moderation), Staatsphilharmonie Nürnberg