Rigoletto

Sonntag, 29.05.2016 von 19:00 - 21:30 Uhr, Opernhaus : Premiere
Oper in drei Aufzügen von Giuseppe Verdi
: Text nach Victor Hugos "Le roi s´amuse" von Francesco Maria Piave
: In italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
ANSCHLIESSEND PREMIERENFEIER
Die Geschichte um den missgebildeten Hofnarren Rigoletto, der die amourösen Eskapaden seines Herrn, des Herzogs von Mantua, höhnisch befeuert, ist Gesellschaftsdrama und psychologisches Kammerspiel gleichermaßen. Keiner ahnt von dem Doppelleben des Spötters als liebender Vater, der seine einzige Tochter Gilda um jeden Preis vor den gewalttätigen Eroberungsversuchen des Herzogs bewahren will. Doch genau das misslingt und es beginnt ein verzweifelter Kampf um Liebe und Wahrheiten. Nicht nur die beiden weltbekannten Arien des Herzogs, "Questa o quella" und "La donna è mobile", sind längst Gassenhauer der klassischen Opernliteratur - die gesamte Partitur stellt einen Höhepunkt der italienischen Oper dar.
Das aufstrebende Regieteam Verena Stoiber (Inszenierung) und Sophia Schneider (Bühne, Kostüme), die beim RING AWARD 14, dem internationalen Regie-Wettbewerb, nahezu alle Preise für sich gewinnen konnte, stellte sich mit dieser Arbeit erstmals am Staatstheater Nürnberg vor. ... [mehr]

Besetzung

: Musikalische Leitung: Marcus Bosch
: Inszenierung: Verena Stoiber
: Bühne und Kostüme: Sophia Schneider
: Dramaturgie: Sonja Westerbeck


Tagesaktuelle Besetzung : 29.05.2016

Marcus Bosch (Musikalische Leitung), Mikolaj Zalasinski (Rigoletto), David Yim (Herzog von Mantua), Michaela Maria Mayer (Gilda), Alexey Birkus (Sparafucile), Ida Aldrian (Maddalena), Solgerd Isalv (Giovanna), Jens Waldig (Graf von Monterone), Vikrant Subramanian* (Marullo), Yongseung Song* (Borsa), Suren Manukyan (Graf von Ceprano), Zinovia Zafeiriadou Vidovic (Gräfin von Ceprano), Tobias Link (Ein Gerichtsdiener), Angelika Straube (Herzogin von Mantua), Staatsphilharmonie Nürnberg, Chor des Staatstheater Nürnberg

* Mitglied des Internationalen Opernstudios