Fausts Verdammnis - La Damnation de Faust

Donnerstag, 18.12.2014 von 19:30 - 22:00 Uhr, Opernhaus
Dramatische Legende in vier Teilen von Hector Berlioz
: Text von Hector Berlioz und Almire Gandonnière nach der Übersetzung von Goethes „Faust I“ durch Gérard de Nerval
: In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln
: Konzertante Aufführung
19:00 Uhr Opernführer live
Nachdem Staatsintendant Peter Theiler 2008/2009 seine erste Nürnberger Spielzeit mit Hector Berlioz’ „Benvenuto Cellini“ eröffnete, kommt nun erneut ein Werk des wohl ungewöhnlichsten Komponisten der französischen Romantik auf den Spielplan des Staatstheaters. „Fausts Verdammnis“ ist eine sehr persönliche Variante des „Faust“-Stoffes, die der Goethe-Verehrer Berlioz 1846 komponierte.

Die Einsamkeit und das Leben sind für Faust eine Qual. Nur im Selbstmord sieht er noch einen Ausweg. Doch plötzlich steht Mephisto vor ihm und zieht ihn durch das Versprechen, alle seine Wünsche zu erfüllen, in seinen Bann. Mephisto reißt Faust mit sich in die Luft und lässt ihn von Geistern in ein Traumland entführen. In diesen Träumen erscheint das Bild Marguerites, in das sich Faust nach Mephistos Plan verliebt. Doch das Glück der beiden trügt, denn Faust schreckt vor den Konsequenzen einer Verbindung mit dem jungen Mädchen zurück. Dann verursacht Marguerite unwillentlich den Tod ihrer Mutter und wird selbst zum Tode verurteilt. Um das Mädchen zu retten, verkauft Faust seine Seele an Mephisto. Den Betrug Mephistos erkennt Faust zu spät …

Mit seiner 1846 uraufgeführten ... [mehr]

Besetzung

: Musikalische Leitung: Guido Johannes Rumstadt
: Dramaturgie: Christina Schmidl
: Chor: Tarmo Vaask


Tagesaktuelle Besetzung : 18.12.2014

Guido Johannes Rumstadt (Musikalische Leitung), Uwe Stickert (Faust), Antonio Yang (Méphistophélès), Daniel Dropulja (Brander), Roswitha Christina Müller (Marguerite), Max Lochmüller** (Knabensolisten), Philipp Pätzold (Knabensolisten), Carl Schreiber** (Knabensolisten), Dominik St. Pierre (Knabensolisten), Staatsphilharmonie Nürnberg, Chor des Staatstheater Nürnberg, Chorgäste, jungerChor der Musikschule Nürnberg

* Mitglied des Internationalen Opernstudios