Die Hugenotten - Les Huguenots

Sonntag, 15.06.2014 von 19:00 - 23:00 Uhr, Opernhaus : Premiere
Medienpartner:
Oper von Giacomo Meyerbeer
: Text von Eugène Scribe
: In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln
: Nürnberger Erstaufführung am 18. Oktober 1844
Mit freundlicher Unterstützung von:
PALAZZETTO BRU ZANE - Centre de Musique Romantique Franҫaise

Koproduzent: Opéra de Nice
ANSCHLIESSEND PREMIERENFEIER
Live-Übertragung der Premiere auf BR-Klassik
Eine einzige Nacht verwandelt die Stadt Paris in ein Totenhaus. In der Bartholomäusnacht 1572 ermorden die französischen Katholiken tausende ihrer Mitbürger, die als Hugenotten dem neuen Glauben der Reformation angehören. Eigentlich hatte die Hochzeit der katholischen Prinzessin Marguerite von Valois mit dem hugenottischen König Heinrich von Navarra die Zeit der religiösen Auseinandersetzungen beenden sollen. Doch die „Pariser Bluthochzeit“ in der Bartholomäusnacht macht die Hoffnung auf Frieden zunichte.

260 Jahre später bringt Giacomo Meyerbeer in seiner Oper „Die Hugenotten“ die Ereignisse auf die Bühne. Am Beispiel der Liebe zwischen dem Hugenotten Raoul und der Katholikin Valentine führt er vor, wie ein religiöser Konflikt eskaliert und schließlich zu einem Massaker führt, in dem selbst familiäre Bindungen nicht mehr zählen. Die Uraufführung von „Die Hugenotten“ am 29. Februar 1836 ist ein Schlüsselereignis der Operngeschichte. Die historischen Tableaus, die harten Kontraste zwischen Festtagsfreude und Pogromstimmung und die Beschleunigung der Handlung zur Katastrophe, all das wirkte auf die Zeitgenossen atemberaubend.

Meyerbeer gibt dem Glauben ... [mehr]

Besetzung

: Musikalische Leitung: Guido Johannes Rumstadt
: Inszenierung: Tobias Kratzer
: Ausstattung: Rainer Sellmaier
: Chor: Tarmo Vaask
: Dramaturgie: Kai Weßler


Tagesaktuelle Besetzung : 15.06.2014

Guido Johannes Rumstadt (Musikalische Leitung), Leah Gordon (Margarete von Valois), Nicolai Karnolsky (Graf von Saint-Bris), Hrachuhí Bassénz (Valentine), Martin Berner (Graf von Nevers), Judita Nagyová (Urbain), Christiane Marie Riedl* (Eine Ehrendame), Hans Kittelmann (Cossé), Kwonsoo Jeon (Tavannes), Sébastien Parotte (Thoré/Maurevert), Taehyun Jun (de Retz), Daniel Dropulja (Méru), Uwe Stickert (Raoul von Nangis), Randall Jakobsh (Marcel), Yu-Sun Hong (Bois-Rosé), Javid Samadov (Ein Nachtwächter), Alexander de Paula (Drei Mönche), Luzuko Mahlaba (Drei Mönche), Benjamin Weaver (Drei Mönche), Gunta Cēse* (Zigeunerinnen), Christiane Marie Riedl* (Zigeunerinnen), Hanna Rösler (Katholiken), Berenike Tölle (Katholiken), Gunta Cēse* (Eine Koryphee), Staatsphilharmonie Nürnberg, Chor des Staatstheater Nürnberg, Chorgäste, Statisterie des Staatstheater Nürnberg

* Mitglied des Internationalen Opernstudios